This web browser is not supported by this website. Please use another browser!

UniTT - Kongresse: Das leidende Subjekt
 

Willkommen


Liebe Kolleginnen und Kollegen,

herzlich willkommen in Heidelberg zum Internationalen Kongress


"Das leidende Subjekt - Phänomenologie als Wissenschaft der Psyche".
12./13.04.2013
Universität Heidelberg
Klinik f. Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik
Im Neuenheimer Feld 410, 69120 Heidelberg
Lagekarte

Die Phänomenologie kann als die Grundlagen­wissen­schaft der subjektiven Erfahrung angese­hen werden. Sie untersucht ihre zentralen Struk­turen, insbesondere Intentionalität, Leiblichkeit, Zeit­lich­keit und Intersubjektivität, um so zu Erkenntnissen über die Grundformen menschli­chen Erlebens in Gesundheit und Krankheit zu gelan­gen. Über die Subjekt-/Objekt-Trennung hin­aus­gehend, gilt ihre Aufmerksamkeit dabei dem unauflöslichen Zusam­men­hang von Subjektivität und Welterfahrung.

Für die Psychiatrie und Psychosomatik bedeutet dies, dass psychi­sches Kranksein weder als ein rein objektives, im Gehirn lokalisierbares Geschehen angesehen noch einem verborgenen "Innenraum" des Psychi­schen zugeschrieben wird. Vielmehr zeigt sich psychische Krankheit im Erleben ebenso wie im leiblichen Erscheinen und Verhalten, in der Zeitlichkeit des Lebensvollzugs, in den Bezie­hungen zu den anderen, also im gesamten In-der-Welt-Sein des Kranken. Dies anhand ausgewählter Themen aus der Phänomenologie und Psychopathologie zu zeigen ist das Ziel unserer Konferenz. Sie soll einen Eindruck vom Reichtum an Positionen und Zugängen zu psychischer Krankheit vermitteln, die sich in diesem Feld entwickelt haben und weiter entwickeln. Zugleich soll sie den Anspruch der Phänomenologie unterstreichen, zu den Grundlagenwissenschaften der psychosozialen Medizin zu gehören.

Allen Teilnehmern/innen eine spannende und erfolgreiche Konferenz!


Thomas Fuchs
Professor für Philosophische Grundlagen der Psychiatrie
Sektion Phänomenologische Psychiatrie und Psychotherapie
Klinik für Allgemeine Psychiatrie des
Zentrums für Psychosoziale Medizin der
Universität Heidelberg













pp

Impressum | Datenschutz